Chronik der Feuerwehr Oedt

Es war am 27. Oktober 1919, als in Oedt im Gasthaus Reingruber die Gründungsversammlung der FF Lichtenau stattfand.
c7ecc111ba
Erster Feuerwehrkommandant wurde der damalige Bürgermeister Hugo Gumpenberger, der die Gutsbesitzer Vonwiller ersuchte die im Schloss Lichtenau befindliche Handdruckspritze bei Einsätzen verwenden zu dürfen.
1922 mußte die junge Wehr einen Brand beim Anwesen Hehenberger in Rosenau (jetzt Tschechien) bekämpfen.
1926 brannten die Häuser Radinger und Schlögl in Oedt und im Dezember die Bleicherei in Lichtenau
1927 bekam die junge Wehr die langersehnte Handdruckspritze.
Großalarm gab es im Juni 1930, als durch Blitzschlag die ganze Ortschaft Damreith eingeäschert wurde.
1932 brannte das Haus des Adolf Ameseder in Oedt nieder, wobei der Besitzer tödlich verunglückte.
1934 brannte mehr als die halbe Ortschaft von Hörleinsödt ab.
1934 wurde die neue Motorspritze geweiht. Kosten: 3000 Schilling
1936 Brand des Bauernhauses Matthias Prieschl in Unterurasch
1941 war in Rosenau ein Brand zu verzeichnen.
Im September 1941 wurde der Meierhof in Lichtenau ein Raub der Flammen.

Anfang März 1951 wurde die Betriebsfeuerwehr Lichtenau gegründet.

1955 wurde die FF Lichtenau in FF Oedt umbenannt und zusätzlich die Feuerwehr Hörleinsödt aus der Löschgruppe Hörleinsödt gegründet.
Am 5. Juni 1963 ist Kommandant Mayer tödlich verunglückt.
Bei der Neuwahl wurde Karl Leitner zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt.
1964 war ein großer Flurbrand jenseits der Grenze zu Tschechien, welcher durch den schlagkräftigen Einsatz der FF Oedt, vereint mit tschechischen Grenzsoldaten gelöscht werden konnte.Bei den Löscharbeiten wurden drei Kameraden von tschechischen Grenzsoldaten festgenommen und nach stundenlangem Verhör wieder den österreichischen Behörden übergeben.
1966 wurde ein neuwertiger Rüstanhänger angekauft.
Im Juni desselben Jahres war Hochwassereinsatz in der Zwettlmühle.
12 Mann waren 1974 bei einem Waldbrand östlich von Oedt im Einsatz, wobei das Wasser mit zwei Vakuumfässer zur Einsatzstelle gebracht wurde.
1979 brannte das Anwesen Leitner in Windhag ab.
1983 wurde Fritz Reiter zum Kommandanten gewählt.
1985 wurde das angekaufte Kleinlöschfahrzeug VW LT 35 gesegnet.
1986 wurden Atemschutzgeräte, Marke Träger, angekauft.
1988 wurde eine neue Tragkraftspritze Marke FOX angekauft
1993 wurde Stefan Königseder zum Kommandanten gewählt.
1993 brannte das Anwesen Neubauer in Unterurasch ab.
1993 wurde im Bereich Hochhausen/Tanzboden eine große FuB Übung abgehalten. Es beteiligten sich 11 Feuerwehren sowie Hubschrauber des Bundesheeres und das Rote Kreuz an der Übung.
2008 wurde Karl Groiß jun. zum Kommandanten gewählt
2011 das neue TLF A 2000 wurde in den Dienst gestellt

Das Feuerwehrhaus

Nach der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Oedt im Jahr 1919 wurden die wenigen Geräte vorerst in privaten Scheunen untergebracht, ehe ein eigenes Zeughaus am heutigen Standort errichtet wurde.

3d3dae8c72

Viele Jahre diente der Schuppen mit einem hölzernen Schlauchturm als Zeugstätte, bis es im Jahre 1978 durch einen Neubau erstetzt wurde. Das alte Gebäude wurde dabei abgebrochen.
 

Fehlende Räumlichkeiten wie Werkstätte, Kommando- und Lagerraum, sanitäre Anlagen und nicht zuletzt ein Wa s s e r a n s c h l u s s gaben den Anstoss zur Erweiterung des bestehenden Hauses. Für die Gemeinde Lichtenau bot sich diese Erweiterung an, im Kellergeschoss wurden Räume für den Bauhof untergebracht. Mit der Fertigstellung dieses Baues verfügt nun die FF Oedt über ein modernes, zeitgemäßes Feuerwehrhaus. Der Schulungsraum im Dachgeschoss wird neben Versammlungen und Schulungen der Feuerwehr auch von der Gemeinde genutzt.

381d024a23

Die Fahrzeuge

Nach der Neugründung der Jugendgruppe im Jahr 2000 wurde von der FF Oedt ein Kommandofahrzeug angekauft, dass auch als Transportfahrzeug für die Jugendgruppe genützt wird. Nach dem Umbau in Eigenregie wurde der VW Transporter an die Gemeinde Lichtenau i.M. übergeben.

Nach mehrjähriger Planung, Ausschreibung und Vorbereitung konnten im Dezember 2010 mehrere Kameraden unser neues TLFA 2000, Iveco Magirus, in der Steiermark übernehmen und nach der Einschulung nach Oedt überstellen.

0417cec91b